Das Thema Gesundheit liegt mir persönlich sehr am Herzen. Das kommt nicht unbedingt daher, dass ich Krankenschwester bin, sondern weil ich schon früh gesundheitliche Herausforderungen zu meistern hatte. Als 10-jährige bin ich wahrlich von der Schippe gesprungen. Ich hatte ein Meckeldivertikel, das nur 3 % der Bevölkerung hat. Stellt euch vor, dieses hat sich bei mir entzündet und ist perforiert (geplatzt). Die ganze Suppe landete in meinem Bauch und verursachte eine Bauchfellentzündung. Nach der großen OP 2 Wochen Intensivstation und mehrmals täglich Bauchspülungen. Dies führte zu Verwachsungen im Bauch. Von da an waren Bauchschmerzen ein ständiger Bestandteil meines Lebens. Ich litt unter Verstopfung, ständigen Eierstockentzündungen, usw., usw.
Irgendwie war für mich klar: Meinen Bauch, den kann ich vergessen. Ich muss mit dem Erbe leben.
Mitte zwanzig kam eine weitere gesundheitliche Herausforderung: Hashimoto-Thyreoditis, eine Schilddrüsenerkrankung.
Heute weiß ich, dass solche Autoimmunerkrankungen auch durch einen löcherigen Darm entstehen können. Wenn ich mir heute meine seelische und körperliche Verfassung von damals anschaue und mir dazu auch noch bewusst wird, was für "Schrott" ich damals gegessen habe, dann ist mir heute zum Glück klar, warum mein zweites Hirn Risse bekommen hat.
Seit ich 2013 Vitalstoffe kennengelernt habe und jedem Morgen mein "Daily" trinke, hat sich vieles verbessert. Mein Darm fühlte sich schon nach 3 Wochen besser, mein Haarausfall ging weg, ich war und bin energiegeladener, kann täglich 1-2 mal zur Toilette und ich wurde klarer im Kopf. Mit dieser neuen Klarheit erschlossen sich mir immer mehr Zusammenhänge. Jeder Tag wird mir bewusster, wie die Dinge zusammengehören.
Eine tolle Gesprächspartnerin zum alles bestimmenden Thema "DARM" habe ich in der Heilpraktikerin Manuela Lemke, die ich liebevoll "Manu" nenne, gefunden.
Deshalb freut es mich ungemein, dass sie am 29. September 2017 nochmal zu einem Vortrag zum Thema "DARMGESUNDHEIT" nach Rostock kommt.
Beim ersten Termin waren über 50 Interessierte da. Der Raum war bis zur letzen Reihe besetzt. Für mich war es faszinierend, dass sie so viele Menschen für diesem Thema zum Vortrag bewegt haben. Also kann man sagen, Darm bewegt.
Ich weiß von vielen Menschen, die Darmprobleme haben und von vielen weiß ich auch, dass sie gar nicht wissen, dass ihre Probleme vom Darm kommen.
Deshalb sind "Manu" und ich uns einig: Es ist an der Zeit, dieses Thema in das Bewusstsein der Menschen zu bringen.
Ihr seid herzlich eingeladen zum Vortrag am 29. September um 18.30 Uhr. Als Veranstaltungsort haben wir den wunderschönen Wintergarten im Warnowschlösschen, Bleicherstr. 1, 18055 Rostock ausgesucht.
Hier der Flyer zur Veranstaltung: Flyer Vortrag "Darmgesundheit" Rostock September 2017
Bis dahin.
Eure Katja

Schreibe einen Kommentar

*